+49 228 974594288

Kostenlose Erstberatung Erbrecht

Nutzen Sie dieses Formular, um eine kostenlose Erstberatung anzufordern oder rufen Sie uns unverbindlich an.

Rechtsanwalt Erbrecht Bonn

Das Erbrecht in Bonn dient dazu, die Wertgegenstände oder Besitztümer eines Verstorbenen unter den Angehörigen, entsprechend dem Willen des Verschieden, aufzuteilen. Der Nachlass wird über ein Testament aufgeteilt und über den Testamentsvollstrecker verwaltet, wobei nahestehende Familienmitglieder zudem in der Regel auf einen Pflichteil hoffen können, der ihnen gesetzlich zugesichert wird.

Das Erbrecht in Bonn – Familienstreitigkeiten beilegen

Unklarheiten zum Thema Erbrecht sorgen auch in Bonn immer wieder zu Streitigkeiten, die eine komplette Familie belasten können. Insbesondere wenn kein Testament oder Erbvertrag sowie ein Erbschein vorliegt. Diese Dokumente gelten als Vermächtnis des Verstorbenen und sollen klären, wie die Güter oder das Vermögen unter den Angehörigen aufgeteilt werden sollen. Sind mehrere Erben vorhanden, kommt es zudem oft zu einer sogenannten Erbgemeinschaft. Die Erben müssen den Nachlassen also gemeinsam verwalten oder untereinander aufteilen. Kommt es zu Streitigkeiten klärt in diesem Fall das Nachlassgericht, wie mit Immobilien oder Besitztümer des Verstorbenen verfahren werden sollen.

Rechtsanwaltskanzlei klärt Fragen zum Erbrecht in Bonn

Bevor es zu Unstimmigkeiten bezüglich des Erbrechts in Bonn kommen könnte, sollte eine Rechtsberatung von einem Anwalt Bonn in Erwägung gezogen werden. Oft ist es so möglich, Streitfragen, auch ohne Wirken des Nachlassgerichts, zu klären. Außerdem wird der Familienfrieden gewahrt, was sicherlich im Sinne des Verstorbenen wäre.

Anwaltskanzlei aus Bonn für Erbrecht

Im Erbrecht dreht sich alles um die Aufteilung des Vermögens eines verstorbenen Familienmitglieds unterhalb der Angehörigen. Oft sind in erster Linie nahestehende Verwandte wie Ehegatten oder Kinder erbberechtigt, die spätestens dann einen Anwalt für Erbrecht in Bonn beauftragen, wenn sie sich hinsichtlich des Erbes übergangen fühlen. Das gilt auch dann, wenn sie wissentlich vom Verstorbenen im Testament nicht erwähnt werden. Einen Anspruch auf einen gewissen Erbanteil hat nämlich auch dann jedes Familienmitglied, wenn dies vom Verstorbenen nicht implizit erwähnt worden ist. Eine solche Situation ruft daher den Anwalt für Erbrecht besonders häufig auf den Plan.

Rechtsanwalt Bonn für Erbrecht konsultieren

Im Erbrecht ist immer wieder die Rede vom sogenannten Pflichtanteil. Ein Erbe, das jedem nahestehenden erbberechtigten Verwandten des Verstorbenen zusteht, egal ob dies im Testament aufgeführt wurde oder nicht. Schwierig wird es aber besonders dann, wenn kein Testament vorliegt und Gelder sowie weitere Besitztümer unter den Hinterbliebenen aufgeteilt werden müssen. Eine faire Einigung lässt sich hier nur sehr selten erwirken, weshalb der Weg zum Anwalt für viele Familienmitglieder vorprogrammiert ist.

Finanzielle Forderungen – Rechtstreit mit dem Anwalt für Erbrecht aus Bonn beilegen

Im Erbrecht stehen finanzielle Forderungen im Vordergrund. Familien geraten in einen Konflikt, da das Vermögen des Verstorbenen fair und gerecht unter einander aufgeteilt werden muss. Liegt kein Testament vor, das die Aufteilung im Sinne des Toten regelt, legt das Erbrecht fest, welche Familienmitglieder berechtigt sind einen Anspruch zu erheben und wer den größten Anteil erhält. Hier kommt dann auch der sogenannte Pflichtanteil zur Sprache, der sicherstellen soll, dass alle erbberechtigten Verwandten hinsichtlich des Erbes berücksichtigt werden. Auch dann, wenn diese im Testament wissentlich ausgeschlossen wurden.

Gerechtigkeit für Erben – Erbrecht Anwalt aus Bonn vermittelt

Streitfragen im Erbrecht können mithilfe eines Anwalts aus Bonn auch durchaus ohne Einschreiten des Gerichts geklärt werden. Als Erbe, der sich innerhalb der Familie übergangen fühlt, macht es daher durchaus Sinn, einen Rechtsbeistand zu konsultieren und zu beraten, ob eine rechtliche Durchsetzung der Forderung Sinn macht. Häufig werden Anwälte daher dann eingeschaltet, wenn der Verstorbene kein Testament hinterlassen hat. Nur selten sind die Hinterbliebenen nämlich in der Lage, das vorhandene Vermögen selbständig gerecht unter allen Angehörigen aufzuteilen. Ein Anwalt kann hier durchaus vermitteln und die Forderungen seines Mandanten durchsetzen, ohne dass sich die Familie letztendlich vor Gericht wiedersehen muss, was oft auch im Sinne der jeweiligen Parteien ist.

Professionelle Beratung durch einen Rechtsbeistand für Erbrecht aus Bonn

Das komplexe Erbrecht ist für Rechtslaien schwer zu verstehen, weshalb der Weg zum Anwalt im Rahmen eines familiären Konflikts die letzte Lösung darstellt. Scheitern Gespräche, um eine Einigung zu erwirken, so klärt man also am besten mit einem Anwalt, auf welchen Erbanteil man Anspruch erheben kann und welche Aussichten diese Forderung letztendlich auch vor Gericht haben könnte. Denn auch wenn eine außergerichtliche Einigung wünschenswert ist, so kann diese nicht immer gewährt werden, was denn Schritt vor das Familiengericht letztendlich unumgänglich macht. Die Vertretung übernimmt dann der Anwalt für Erbrecht, der ausreichend Erfahrung in diesem Rechtsbereich aufweist und alle Mittel ergreift, um dem Mandanten zu seinem rechtlich vorgesehenen Erbteil zu verhelfen.